Grundsteuerreform in Hessen - Grundstücksbesitzer müssen jetzt handeln

alter Papierbogen zur Steuererklärung (Foto: pixabay.com)

Warum wird die Grundsteuer neu geregelt? Was gilt für Grundbesitz in Hessen? Und wer ist von der Grundsteuerreform eigentlich betroffen? Sie möchten mehr erfahren?

Wenn Sie am 1. Januar 2022 Eigentümerin oder Eigentümer eines unbebauten oder bebauten Grundstücks oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft (dazu gehören auch einzelne land- und forstwirtschaftliche Flächen) in Hessen sind, sind Sie verpflichtet, eine Erklärung zum Grundsteuermessbetrag abzugeben.

Warum das so ist und was genau Sie machen müssen, lesen Sie auf den Seiten der Steuerverwaltung in Hessen: finanzamt.hessen.de/grundsteuerreform

Ihre Erklärung zum Grundsteuermessbetrag reichen Sie bitte im Zeitraum zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober 2022 bei Ihrem Finanzamt ein. Vor dem 1. Juli ist die Abgabe der Erklärung noch nicht möglich.
 

Veranstaltungshinweis

Am 19. Juli 2022 um 19:00 Uhr ist eine Informationesverantaltung im Bürgerhaus Niedernhausen zu diesem Thema

Den Vortrag von Dr. Rauber im Rahmen der Bürgerversammlung in Fischbachtal am 19. Juli 2022 können Sie gerne als PDF-Dokument herungerladen.

 

Veröffentlicht am Dienstag, 19. Juli 2022

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.