Corona-Virus: Hilfsangebote und Hotlines

Grafik: pixabay.com

Andieser Stelle haben wir verschiedenste Hilfeangebote zusammengetragen.

Allen Bürgerinnen und Bürgern steht bei allgemeinen Fragen rund um das Coronavirus SARS-CoV-2 die Telefon-Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zur Verfügung: 0800-5554666 - täglich von 8 bis 20 Uhr.

Fragen zu konkreten Symptomen beantwortet der behandelnde Hausarzt oder der Ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117.

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes: 06151 / 3309777 oder corona@gesundheitsamt-dadi.de

Die Reduzierung von sozialen Kontakten und das Zuhausebleiben kann zu großen Herausforderungen und innerfamiliären Problemen führen. Gerade in solchen Situationen ist es wichtig, dass man sich bei Problemen an die Hilfetelefone wenden kann.

  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen:  08000 116 016
  • Beratungsstelle Frauen helfen Frauen e.V.: 06071 / 25 666 
  • Frauenhaus: 06071 / 330 33
  • Hilfetelefon Schwangere in Not: 0800 40 40 020 
  • Pflegestützpunkt: 06151 / 881 5080
  • Telefonseelsorge: 0800 11 10 111 oder 0800 11 10 222
  • KInder- und Jugendtelefon: 0800 11 10 333
  • Elterntelefon "Nummer gegen Kummer": 0800 111 0550 
  • Sucht- und Drogenhotline: 01805 31 30 31 
  • Sozialpsychiatrischer Dienst: 06151 33 09 29
  • Hilfetelefon sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530

 

Weiterführende Informationen

Hessische Landesregierung: www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

Robert Koch-Institut: www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Informationen in der Hessenschau: www.hessenschau.de/themen/coronavirus-130.html

Lanndkreis Darmstadt-Dieburg: www.ladadi.de

Gesundheitsamt der Stadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg: www.gesundheitsamt-dadi.de

Arbeitsrechliche Fragen: www.juris.de/jportal/nav/juris_2015/aktuelles/magazin/coronavirus-arbeitsrecht.jsp

Informationen für Unternehmen bei der IHK: www.darmstadt.ihk.de/produktmarken/beraten-und-informieren/recht-und-fair-play/arbeitsrecht/arbeitsrecht/corona-4712850

Informationen für Unternehmen bei der WiBank: www.wibank.de/wibank/corona

Informationen in anderen Sprachen:corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/ und www.infektionsschutz.de/coronavirus/informationen-in-anderen-sprachen.html

 

Hygieneregeln

In jedem Fall gilt es, diese einfachen Hygieneregeln zu beachten:

  • Regelmäßig die Hände mit Seife waschen – für mindestens 30 Sekunden,
  • Mund-Nase-Bedeckung tragen,
  • In die Armbeuge niesen und husten, nicht in die Hand,
  • Mindestens 2 Meter Abstand zu hustenden und niesenden Menschen halten,
  • Auf Händeschütteln verzichten,
  • nicht mit den Händen die Nasen-, Mund- und Augenschleimhaut berühren (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden),
  • grundsätzlich eigene Gläser und Besteck benutzen,
  • Papiertaschentücher nach einmaliger Benutzung in einem geschlossenen Behälter entsorgen,
  • Menschenansammlungen möglichst meiden,
  • geschlossene Räume regelmäßig ausgiebig lüften,
  • Häufig berührte Oberflächen öfter reinigen.

 

 

Veröffentlicht am Mittwoch, 28. Oktober 2020

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.