Fragebogen zum Bürgerbus soll Bedarf ermitteln

Die Gemeinde Fischbachtal möchte einen Bürgerbus einrichten. Mit einem Fragebogen soll der Bedarf ermittelt werden.

In der Sitzung vom 19. Dezember 2017 hat sich die Gemeindevertretung Fischbachtal grundsätzlich für die Einrichtung eines Bürgerbusses für nichtmobile Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet ausgesprochen. Zudem wurde für die konkrete Ausarbeitung der Konzeption eines Bürgerbusses eine „Projektgruppe Bürgerbus“ gegründet.

Diese Projektgruppe hat unter anderem die Aufgabe, eine detaillierte Bedarfsanalyse für einen Bürgerbus bei der Fischbachtaler Bevölkerung zu erheben. Dazu wurden ein Anschreiben und ein Fragebogen entwickelt, die in den nächsten Wochen von freiwilligen Helferinnen und Helfern von Tür zu Tür gebracht werden sollen.

Die Fragen beinhalten zum Beispiel, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten ein Bürgerbus genutzt werden sollte und welche Ziele mit einem Bürgerbus angesteuert werden sollen. „Mit den Informationen, die uns die Bürgerinnen und Bürger geben, möchten wir zunächst prüfen, ob ein konkreter Bedarf besteht bzw. wie ein ideales Bürgerbusangebot aussehen sollte“, so Bürgermeister Philipp Thoma.

Die Ergebnisse dieser Bedarfsanalyse sollen den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer Bürgerversammlung vorgestellt werden. Die ausgefüllten Bögen werden entweder persönlich abgeholt oder können im Rathaus abgegeben werden.

Fristende für die Abfrage ist der 31. August 2018, bis dahin sollen die ausgefüllten Fragebögen im Rathaus vorliegen. Die Gemeindeverwaltung bedankt sich schon jetzt bei der Fischbachtaler Bevölkerung und bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung.

Veröffentlicht am Montag, 7. Mai 2018

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.