Herbst im Wald (Foto: Stephan Kühn)

Gemeindewald Fischbachtal ist nach FSC zertifiziert

Nachdem unser Wald im Jahr 2002 nach PEFC zertifiziert wurde, darf er jetzt auch das anspruchsvolle Label des FSC tragen. Dies belegt, dass unser Wald ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschaftet wird und eröffnet bessere Chancen auf den Holzmarkt.

Mit der Entscheidung des Landes Hessen, im Forstamt Dieburg ein FSC-Pilotprojekt für den Staatswald zu starten (Laufzeit 2011-2016), haben sich auch die Gemeinde Fischbachtal sowie die Kommunen Baben­hausen, Groß-Bieberau, Otzberg und Schaaf­heim zu einer FSC-Zertifizierung ihrer Wälder entschlossen.

Mit der Zertifizierung wurde - nach einem Ausschrei­bungs­verfahren - die GFA Consulting Group, Hamburg beauftragt.
In dem Evaluierungsprozess - wichtig dabei ist auch eine „Stake-Holder-Befragung", also eine echte Beteiligung der Öffentlichkeit - wurden die Wälder und das Forstamt als Bewirtschafter einzeln auf „Herz und Nieren" geprüft.
Die Verwaltung der Wald-Flächen, seine in allen Punkten nachvollziehbare nachhaltige Bewirtschaftung, die Beachtung aller Eigentümerinteressen, vorliegende Konzepte naturgemä­ßen Waldbaus, betriebs­wirt­schaf­t­liche Erfolge, Einsatz von Forstwirten und Unternehmen, Konzeptionen von Naturschutzmaß­nahmen usw. wurde hinsichtlich aller zehn FSC-Kriterien kontrolliert.
In einem Feldaudit wurden im Revier die vorgegebenen Standards überprüft.
Das Ergebnis wurde durch den Auditor in einem Audit-Bericht zusammengefasst und dem Forstamt zur Stellungnahme vorgelegt. (Eine zusätzliche Kontrolle erfolgt noch durch eine Überprüfung durch weitere Auditoren, sogenannte Pre-Reviewern.)
Mit Datum vom 17.01.2011 wurde der Audit-Bericht durch das Forstamt unterzeichnet und damit final akzeptiert. Die Verleihung des FSC-Zertifikats erfolgte umgehend.

Die Waldeigentümer des Forstamtes Dieburg sind dadurch doppelt zertifiziert. Nach FSC und - wie seither schon - auch nach PEFC. Ein PEFC-Zertifikat enthält man aufgrund einer „Selbstverpflichtungs-Erklärung" ohne weitere Kontrolle ausgestellt. Prüfaudits erfolgen im jährlichen Losverfahren, in dem hessenweit 10% der PEFC-Flächen überprüft werden.

Wenn Sie mehr zu den Zertifikaten wissen wollen, kommen Sie hier zu den Seiten des FSC Deutschland und des PEFC.
Einen Vergleich der beiden Zertifizierungssyteme finden Sie auf der Seite der TU Darmstadt. Aus der Dar­stel­lung ergibt sich auch, warum eine Doppel­zertifi­zierung sinvoll sein kann.

(Text teilweise übernommen aus der Kommunalwald-Info 5/2011 des Forstamtes Dieburg.)

Veröffentlicht am Donnerstag, 7. April 2011

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.