Rathaus und andere öffentliche Einrichtungen geschlossen - Rathaus telefonisch erreichbar

Wegen der Corona-Pandemie ist das Rathaus Fischbachtal bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Per Mail und Telefon sind die meisten Mitarbeiter:innen aber erreichbar. Auch andere gemeindliche Einrichtungen sind geschlossen.

Standesamtliche Trauungen werden nur noch im kleinsten Rahmen durchgeführt: Nur das Paar und der oder die Standesbeamte sind zugelassen. (Unsere Standesbeamtinnen nehmen telefonischen Kontakt mit allen Brautpaaren auf, die bereits eine Trauung vereinbart haben.)

Bürgermeister Thoma hat schon in der letzten Woche die Geburtstagsbesuche bei den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger unterlassen.

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Mitarbeiter:innen: www.fischbachtal.de/rathaus/aemter/

Und hier ist der "Wegweiser", wo Sie viele Anliegen online erldigen können oder zumindest Informationen dazu finden: www.fischbachtal.de/rathaus/wegweiser/

Und auf jeder Seite ganz oben rechts ist das Lupen-Symbol, das die Suchfunktion für diese Seite startet.

Öffentliche Einrichtungen geschlossen

Die öffentlichen Einrichungen der Gemeinde werden bis mindestens 19. April geschlossen:

  • Die Bürgerhäuser sind geschlossen. Dort finden keine Veranstaltungen und Übungsstunden statt.
  • Im Schloss Lichtenberg sind der Kaisersaal und der Gewölbesaal geschlossen. Auch dort finden keine Veranstaltungen mehr statt.
  • Die Trauerhalle auf dem Friedhof ist geschlossen. Bestattungen dürfen nur im Freien stattfinden und mit einem möglichst kleinen Personenkreis.
  • Die Wertstoffannahme im Bauhof und im Rathaus ist zur Zeit nicht möglich.
  • Spielplätze sind geschlossen. Das Betreten ist verboten.
  • Der Bürgerbus wird vorläufig nicht verkehren. Die Gemeinde arbeitet an einem Lieferservice für bedürftige Risikopersonen.

Hier finden Sie weitere Informationen und Hinweise: www.fischbachtal.de/rathaus/rathausnachrichten/informationen-zum-corona-virus-covid-19/

Hintergrund

Die Corona-Pandemie bringt für unsere Verwaltung erhebliche Herausforderungen mit sich. Unsere Handlungsfähigkeit ist essentiell, um kritische Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger weiterhin vorzuhalten. Im Zuge dessen sind wir bemüht, direkte Kontakte zu minimieren, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Das bedeutet auch, geplante Termine oder Veranstaltungen ins Elektronische zu verlagern oder zu verschieben.
Wir bitten Sie an dieser Stelle um Ihr Verständnis.

 

Aktualisiert am Mittwoch, 18. März 2020

Veröffentlicht am Montag, 16. März 2020

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.