Baustellenschild

Straßensperrung zwischen Billings und Steinau ab 2. Juli

Die Landestraße 3102 wird zwischen Billings und Lützelbach wird von Hessen Mobil in zwei Bauabschnitten erneuert und dafür ab dem 2. Juli voll gesperrt.

Der 1. Bauabschnitt

Der 1. Bauabschnitt ist zwischen Billings und Steinau ab dem 2. Juli bis zum Ferienende am 5. August. In dieser (Ferien-)Zeit wird es keine Busverbindung nach und von Steinau geben. Die Busse der Linie MO2 verkehren von Reinheim bis Billings und zurück. Hier können Sie den geänderten Busfahrplan der Linie MO2 herunterladen (pdf). In den Smartphone-Apps und Online-Angeboten vom RMV sind die Änderungen eingearbeitet.
In Billings wird der Bus zum Wenden durch die Montana- und dann die Wiesenstraße fahren. Dafür wird für diese fünf Wochen in Billings eine Einbahnstraßenregelung und ein Halteverbot in den beiden Straßen angeordnet. Die Haltestelle Billings Mitte in Richtung Reinheim wird verlegt in die Wiesenstraße vor die Gaststätte.
Die Umleitung für alle anderen Fahrzeuge ist ausgeschildert und geht über Brandau, Hoxhohl, Ernsthofen, Asbach, Rodau und umgekehrt:

Karte - rot ist der erste Bauabschnitt und grün ist die Umleitung
Rot ist der 1. Bauabschnitt vom 2.7.bis 5.8.. Grün ist die Umleitung.  (Kartengrundlage: © OpenStreetMap-Mitwirkende)
 

Der 2. Bauabschnitt

Der 2. Bauabschnitt ist zwischen Steinau und Lützelbach. Er beginnt am 6. August und endet voraussichtlich am 31. Oktober. Dann werden die Busse der Linie MO2 von Reinheim bis Steinau fahren, dort drehen und wieder zurück durch Fischbachtal nach Reinheim fahren. Eine Busverbindung zwischen Steinau und Lützelbach/ Brandau gibt es in dieser Zeit nicht. (Den geänderten Busfahrplan veröffentlichen wir hier, sobald er uns vorliegt.)
Die Umleitung für alle anderen Fahrzeuge ist dann ebenfalls ausgeschildert und geht über Niedernhausen, Rodau, Ernsthofen, Brandau:

Karte zweiter Bauabschnitt
Rot ist der 2. Bauabschnitt vom 6.8. bis 31.10. Grün ist die Umleitung.  (Kartengrundlage: © OpenStreetMap-Mitwirkende)
 

Wer ist Ansprechparter bei Problemen?

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um eine grundhafte Erneuerung der Landesstraße im Auftrag von Hessen Mobil auf einer Länge von etwa 3,5 Kilometern. Dabei wird der gesamte Asphaltoberbau rund 30 Zentimeter tief abgetragen und anschließend mit Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht neu hergestellt.

Zuständig für die Bauabwicklung, Umleitung, Beschilderung usw. ist Hessen Mobil in Darmstadt (Groß-Gerauer Weg 4, 64295 Darmstadt, Tel.: 06151-3306 0, E-Mail: info.darmstadt@mobil.hessen.de.
Um den Busverkehr kümmert sich die DADINA in enger Absprache mit Hessen Mobil. Hier ist die Pressemeldung der DADINA zu dem Thema
 

Neuanlage einer Fußgängerschutzanlage bei Niedernhausen

Im weiteren Verlauf der L 3102 wird auf Höhe der Straße "Am Amtsacker" bei Niederhausen zudem zeitgleich eine Fußgängerschutzanlage im Rahmen der Schulwegsicherung errichtet. Die Arbeiten hier finden unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung statt.

Des Weiteren erfolgt im gleichen Bereich der Umbau des neben der L 3102 liegenden Radweges. Die Arbeiten an der Fußgängerschutzanlage sollen bis Ende September 2018 abgeschlossen werden.

Veröffentlicht am Montag, 18. Juni 2018

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.