Biene auf einer Blüte vom Wiesenstorchschnabel

Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten

Bienen und andere Insekten sind immer stärker gefährdet. Mit wenigen einfachen Mitteln können wir Honig- und Wildbienen sowie Insekten unterstützen.

Mit der Bienen-App des BMEL kann jeder selbst auf seinem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten Blühpflanzen anpflanzen, die besonders bienenfreundlich sind. Die App verfügt über ein Lexikon mit rund 100 bienenfreundlichen Pflanzen, in dem über verschiedene Merkmale wie Blütenfarbe, Blühzeit oder den besten Standort der Pflanzen informiert wird. Eine Broschüre im PDF-Format zum herunterladen und ausdrucken (8 Seite) gibt es passend dazu.

Auf der Seite www.bienenfuettern.de ist ganz unten der Link zur App und zum Download der Broschüre "Pflanzenlexikon" zu finden.

Warum verschwinden die Insekten?

Bis in alle Einzelheiten ist das noch nicht erforscht. Aber dies sind Faktoren, die vermutlich dazu beitragen und denen wir etwas entgegensetzen können:

  • Strukturarme Landschaft,
  • zu viel Pestizid-Einsatz und Überdüngung in der Landwirtschaft,
  • zu intensive Forstwirtschaft,
  • immer mehr versiegelte Böden,
  • zu viel Licht in der Nacht,
  • naturferne Privatgärten.

Das aktuelle BUND-Magazin widmet sich dem Thema "Rettet die Insekten" sehr intensiv: www.bund.net/.../bundmagazin  (Seite 12 ff.)

Bei Wikipedia werden unter dem Stichwort Insektensterben verschiedene Ursachen dafür aufgezählt.

Wissen Sie wie viele Wildbienenarten es in Deutschland noch gibt? Deutschland-summt.de/Wildbienenarten

 

Veröffentlicht am Mittwoch, 4. Juli 2018

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.