Das Dialog-Display vor der Grundschule in Betrieb

Schulweg in Niedernhausen ist sicherer geworden

Geschwindigkeitsmessungen vor der Heuneburg-Grundschule ergaben, dass die dort installierte Dialog-Display-Anlage die Autofahrer zum langsameren Fahren veranlasst.

In einer gemeinsamen Aktion von Elternbeirat, Schulleitung und Gemeindeverwaltung konnte im Juni eine so genannte Dialog-Display-Anlage errichtet werden. Diese Anlage zeigt den ankommenden Fahrzeugen, ob sie die vorgeschriebenen 30 km/h einhalten. Dann leuchtet ihnen in grün ein freundliches DANKE! entgegen. Wenn sie zu schnell fahren, erscheint ein unmissverständliches, rotes LANGSAM!

Der „Gemeinsame Ordnungsbehördenbezirk Groß-Bieberau, Fischbachtal und Modautal“ hat jetzt an der Grundschule eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt.
Diese hatte folgendes Ergebnis:
57 Fahrzeuge fuhren bis zu 10 km/h zu schnell, weitere 32 Fahrzeuge fuhren bis zu 20 km/h zu schnell und weitere 2 Fahrzeuge fuhren schneller als 50 Km/h (max. 54) statt der erlaubten 30. Diese zwei bekommen eine Anzeige in Kassel und einen Punkt in Flensburg.

Während der 8,5 Stunden Messdauer passierten 1896 Fahrzeuge die Messstelle. Daraus resultiert, dass ca. 4,8 % der Fahrzeuge die zugelassene Höchst¬geschwindigkeit überschritten.
Gegenüber der Vergleichsmessung vor dem Bau der Display-Anlage ging die Zahl der Überschreitungen um mehr als die Hälfte zurück!

Als weitere Maßnahme zum Schutz der Kinder wurde vor der Schule auf beiden Straßenseiten ein Halteverbot eingerichtet. So haben die Kleinen einen freien Blick auf die Straße und müssen nicht mehr zwischen den parkenden Fahrzeugen herausschauen und dann losrennen, wenn sie die Straße überqueren wollen.

Der Bau der Display-Anlage wurde durch großzügige Spenden und praktischen Unterstützung von diesen Firmen und Organisationen in Fischbachtal unterstützt: Theatergruppe im KVV Lichtenberg, Ev. Kirchengemeinde Niedernhausen, Sponsorenlauf der Grundschule, HEAG, Lionsclub Reinheim/Lichtenberg, Sparkasse Dieburg, Jagdgenossenschaften, eine private Spende, Fa. Greschner Haustechnik, Volksbank Odenwald und Gemeinde Fischbachtal
Durch den gemeinsamen Einsatz aller Beteiligten konnte die Sicherheit für die Kinder auf ihrem Schulweg weiter erhöht werden! Dafür herzlichen Dank!

Veröffentlicht am Montag, 23. Oktober 2006

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.