Fi1 Mountainbikestrecke in Fischbachtal

29 Kilometer, 700 Höhenmeter, durch 4 Odenwald-Gemeinden. Diese nackten Zahlen vermitteln nichts von der Schönheit der Landschaft, durch die man auf der ersten Fischbachtaler Mountainbikestrecke fährt.

Gaßners Berg, Spitzer Stein, Schreckskopf, Rimdidim, Steinkopf, Altscheuer, Lichtenberg - so heißen die Berge, zu denen die Strecke führt. Damit hat man schon eher eine Idee von den hohen Ansprüchen, die an den Biker oder die Bikerin gestellt werden.

St.-Jost-Kapelle, 12 Apostel, Gagernstein, Schloss Lichtenberg - auch kulturell hat die Tour vieles zu bieten.

Campingplatz, Niedernhausen, Nonrod, Steinau, Lützelbach, Hottenbacher Hof, Lichtenberg - in jedem dieser Orte besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

Als Start- und Zielpunkt ist der Campingplatz Odenwaldidyll vorgesehen. Hier sind Parkplätze und eine Übersichtskarte vorhanden. Auch Essen, Trinken und Baden sind im Sommer möglich.

Hier können Sie sich die Tour im PC ansehen und GPS-Daten herunterladen:
http://www.mtb-geo-naturpark.de

Schöne Fotos aus Fischbachtal sehen Sie in unserer Bildergalerie.

 

Bitte beachten Sie:

Die Benutzung der markierten Rundstrecken und Verbindungswege erfolgt auf eigene Gefahr!
Mit der Markierung der Rundstrecken und der Verbingungswege ist für die EIgentümer der Wege, die betroffenen Gemeinden, Forstverwaltungen und den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, keine Verkehrssicherungspflicht verbunden. Die Benutzer der Rundstrecken haben sich auf die waldtypischen Gefahren einzustellen und sind für Unfälle und Stürze hieraus selbst verantwortlich.
Mit Fahrzeugverkehr und temporären Streckensperrungen z.B. im Zuge der Wald- und Landbewirtschaftung oder der Jagdausübung ist immer zu rechnen. Warnbeschilderungen der Forstverwaltungen, des Jagdbetriebes oder sonstige Warnhinweise sind unbedingt zu beachten. Der land- und fortswirtschaftliche Verkehr hat auf den dafür ausgewiesenen Wegen Vorrang.
Auf Fußgänger ist zu achten und besondere Rücksicht zu nehmen. Zudem sollte der naturbewusste Biker zum Schutz des Wildes die Strecken nach Einbruch der Dämmerung und vor Sonnenaufgang nicht benutzen und die markierten Strecken nicht verlassen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.