Bundestagswahl 2021 - Ergebnisse in Fischbachtal

Hier sehen Sie ab Sonntagabend, wie in Fischbachtal gewählt wurde.

Hier können Sie die Fischbachtaler Ergebnisse sehen: https://votemanager-da.ekom21cdn.de/2021-09-26/06432007/praesentation/index.html

Nach Übermittlung der Schnellmeldungen aus den Wahllokalen erscheinen hier nach und nach die Vorläufigen Ergebnisse für jede hessische Kommune: https://wahlen.statistik.hessen.de/b_2021/html/gemeinden.


Mehr Informationen zur Bundestagswahl und die amtlichen Ergebnisse finden Sie beim Bundeswahlleiter: www.bundeswahlleiter.de/

Ich möchte als Gemeindewahlleiter an dieser Stelle nochmals allen ehrenamtlich tätigen Wahlhelfern danken, die am Wahlsonntag Dienst für uns alle getan haben, damit die Bürgerinnen und Bürger von ihrem Grundrecht Wahlen Gebrauch machen können. Herzlichen Dank dafür.

In Fischbachtal haben immerhin 81,44 % der Wahlberechtigten gewählt, was ein sehr gutes Ergebnis darstellt. Auch hierfür herzlichen Dank, denn Demokratie braucht Beteiligung.

 

Am 27.09.2021 um 16:43 schrieb die Kreiswahlleiterin:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ein ereignisreicher Wahlsonntag liegt hinter Ihnen und uns, der für die einen früher, für die anderen später endete. Für meine stellvertretende Kreiswahlleiterin und mich war es schon der frühe Morgen als wir um 3:00 Uhr das Endergebnis freischalten konnten. Das alles zeigt, dass die Herausforderungen, die mit der Abwicklung der Wahlen verbunden sind, immer weiter zunehmen.
In unserem Wahlkreis mit 340 Wahlbezirken musste ab 18 Uhr zum Glück nur in 5 Wahlbezirken gemeinsame Auszählungen angeordnet werden, weil weniger als 50 Wähler*innen ihre Stimme abgegeben hatten. Kaum auszumalen, wenn das in 20 Wahlbezirken der Fall gewesen wäre. Logistisch wäre dies wohl nur mit einer Wartefunktion für die Anrufer*innen möglich gewesen.
Ich schließe mich natürlich der Danksagung des Innenministers und des Landeswahlleiters an, möchte aber Worte wie Leistungsfähigkeit, enorme Belastung und hohes Engagement nicht überstrapazieren – zumal diese in der Wiederholung auch in gewisser Weise Ihre Wertigkeit verlieren.
Es geht mir, wie vielen von Ihnen vermutlich auch, eher so, dass man neben dem Gedanken der oft so betitelten „Richtungswahl“ auch nicht aus den Augen verlieren darf, in welche Richtung sich mit den in den letzten Jahren eingetretenen Veränderungen (neue Erfassungsprogramme, neue Niederschriften, hohes Briefwahlaufkommen, Probleme bei der Zustellung von Briefwahlunterlagen, gemeinsame Auszählung von Wahlbezirken verbunden mit dem Transport der Wahlurne, usw., usw.) der Aufwand bei der Abwicklung der Wahlen entwickelt. Insofern halte ich es für angezeigt, Ihnen vor allen Dingen auch für Ihre Besonnenheit und Geduld zu danken – auch wenn man manchmal verzweifeln möchte.

Nichts ist so gewiss wie die Tatsache, dass es ganz bestimmt nicht besser wird, wenn man in Hektik verfällt und die Geduld verliert. Und letztlich kann es überall passieren, dass die Zahlen beim Auszählen einfach nicht passen und es früher Morgen wird, bis der gordische Knoten sich löst.
In diesem Sinne gebührt allen, die bei der Durchführung der Wahlen am Wahltag, aber auch in der Vor- und Nachbereitung unterstützt haben, mein tiefer Dank und Respekt!

Bitte geben Sie meine Worte an alle Mitarbeiter*innen in den Wahlämtern und alle sonstigen Wahlhelfer*innen weiter.

Herzliche Grüße
Sarina Hildmann
Die Kreiswahlleiterin für den Wahlkreis Odenwald 187

64711 Erbach, Michelstädter Str. 12
Telefon-Zentrale: 06062 70-0
Telefon-Durchwahl: 06062 70 -249
Telefax: 06062 70-111-249
E-Mail: kreiswahlleiter@odenwaldkreis.de
Internet: http://www.odenwaldkreis.de

Veröffentlicht am Sonntag, 26. September 2021

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.