Sitzung der Gemeindevertretung am 06.02.2018

Bericht des Gemeindevorstandes und Niederschrift der Sitzung

Bericht des Gemeindevorstandes

Sehr geehrter Herr Gemeindevertretervorsteher, meine Damen und Herren, zur heutigen Sitzung der Gemeindevertretung möchte ich aus der Arbeit des Gemeindevorstandes folgendes berichten:

Wir hatten Anfang Januar einen gut besuchten und informativen Grenzgang, den unser Revierförster Günter Coumont wieder hervorragend gestaltet hat.

Der Gemeindevorstand hat auf der Grundlage des Mustervertrages von Hessenforst einen Pachtvertrag für den neu erworbenen Steinbruch Lichtenberg erarbeitet und den lokalen Gegebenheiten angepasst. Dieser Entwurf sieht die Verpachtung der gesamten Fläche mit einer Laufzeit von 9 Jahren vor. Dieser Entwurf wurde nun dem seitherigen Betreiber angeboten.

Die Entega hatte der Gemeinde über Weihnachten und Silvester einen BMW I3 zur Verfügung gestellt, der an der örtlichen Säule geladen werden konnte.

Die Einrichtung von zwei freien WLAN-Zugängen wurden Ende 2017 über „Freifunk“ umgesetzt. Nun sollen sukzessive weitere Standorte hinzugenommen und evtl. auch Bürger oder Gewerbetreibende angesprochen werden.

Von einem Fischbachtaler Ehepaar wurden als Dank für die gute Arbeit der Gemeinde wurden insgesamt 1.000 € für den Bauhof und für die Seniorenbetreuung gespendet.

Die Hauswartdienste auf Schloss Lichtenberg können künftig wieder auf Minijobbasis umgesetzt werden. Somit ist für die Aktivitäten auf Schloss Lichtenberg wieder Unterstützung gewährleistet.

Im Bereich Flüchtlingsbetreuung wurde die Vereinbarung mit dem Landkreis um zwei weitere Jahre verlängert. Die seitherige Stelleninhaberin besetzt diese Stelle allerdings nur noch das erste Halbjahr 2018 und wechselt dann als Nachfolge einer ausscheidenden Mitarbeiterin in die allgemeine Verwaltung im Rathaus. Hier finden derzeit einige Umstrukturierungen statt, um den kommunalen und individuellen Belangen Rechnung zu tragen.

In der Verwaltung werden in den vergangenen Monaten immer öfter Anträge zur vorzeitigen Abräumung von Grabstätten vorgetragen, da die Nutzungsberechtigten der Pflege aus Zeit- oder Altersgründen nicht mehr nachkommen können.

Die Flyer für den Bestattungswald waren vergriffen. Daher wurde eine Neuauflage erstellt.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg bietet ein Pilotprojekt zur Errichtung von Bienenweiden an. Hierfür hat sich die Gemeinde Fischbachtal beworben. Das Projekt wird durch die Gemeindearbeiter umgesetzt, die dabei fachlich begleitet werden. Andere Bauhöfe sind als Beobachter dabei. Vorgesehen sind derzeit drei Flächen in Fischbachtal.

Im Rahmen des Adventsmarktes wird seit einigen Jahren der Gewölbesaal mit bewirtet. Der GVO hat den Saal nun für die nächsten drei Jahre an den Tennisverein Niedernhausen vergeben.

P. Thoma, Bürgermeister

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.