Sitzung der Gemeindevertretung am 26.06.2019

Bericht des Gemeindevorstandes und Niederschrift der Sitzung

Sehr geehrter Herr Gemeindevertretervorsteher, meine Damen und Herren, zur heutigen Sitzung der Gemeindevertretung möchte ich aus der Arbeit des Gemeindevorstandes folgendes berichten:

Im März dieses Jahrs hatte ich Ihnen berichtet, dass für die Waldgruppe ein neuer Bauwagen angeschafft und aufgestellt wurde. Nach einer Intervention eines Bürgers bei der Bauaufsicht hat der Gemeindevorstand nun bei der Firma InfraPro aus Lorsch die Erstellung eines Bauantrages in Auftrag gegeben. Die Kosten belaufen sich auf 2.220 €. Hinzu kommen noch die Genehmigungsgebühren für die Baugenehmigung.

Der seitherige (kleinere) Bauwagen der Waldgruppe wurde für 2.500 € verkauft.

Der Büro-Pavillon für die Kindertagesstätte wurde letzte Woche am Rande des Bolzplatzes aufgestellt. Der Standort ist mit allen Betroffenen abgestimmt. Damit ist die Ganztagsbetreuung zum 01.08.2019 sichergestellt.

Die Bedarfsplanung für die Kindertagesstätte wurde für das Planjahr 2019/20 erstellt. Nach aktueller Situation gibt es sowohl im Krippenbereich (2) und im Kindergartenbereich (9) Wartelisten. Der Landkreis erhält dieses Planungsinstrument.

Der Ortsteil Billings hat im Finale des Wettbewerbs "Dolles Dorf 2019" im Rahmen des Hessentags den 2. Platz errungen. Ortsvorsteher Rainer Stöhr bat vorab den Gemeindevorstand um einen Zuschuss für die Fahrtkosten mit einem Reisebus nach Bad Hersfeld. Der GVO hat einen Zuschuss in Höhe von 400 € zugesagt. Die Auszahlung erfolgt nach der Haushaltsgenehmigung.

Der THW Ortsverband Ober-Ramstadt benötigt einen neuen Anhänger und bat verschiedene Gemeinden um eine Spende. Der GVO hat sich im Verhältnis der Einwohner mit einem Zuschuss von 350 € beteiligt, der nach der Haushaltsgenehmigung ausgezahlt wird.

Die Telekom hat die Festnetzanschlüsse für das Feuerwehrhaus Niedernhausen, den Bauhof und das Rathaus gekündigt, da derzeit alle Anschlüsse auf eine neue Technologie (All-IP) umgestellt werden. Gleichzeitig werden den Anschlussnehmern neue Kontrakte angeboten. Der Gemeindevorstand hat dieses Angebot angenommen und die Anschlüsse mit VDSL100 festgelegt.

Anfang Juni hat der Gemeindevorstand die ausgeschriebene Stelle "Beschäftigter im Bereich Wasserversorgung" neu besetzt. Es wurde der Fischbachtaler Michael Götz eingestellt. Mit dieser Einstellung ist der GVO zuversichtlich, das Ziel, die Wasserversorgung der Gemeinde Fischbachtal zukunftsfähig und langfristig aufzustellen, ein gutes Stück näher gekommen zu sein.

Die Kommunalaufsicht hat Anfang Juni die Haushaltsgenehmigung übersandt. Die Haushaltssatzung wurde nun bekanntgemacht und der Plan ausgelegt. Damit endet die Zeit der vorläufigen Haushaltsführung am 27. Juni 2019.

Für die IT-Ausstattung im Rathaus und Bauhof war dringender Handlungsbedarf zu verzeichnen. Es müssen insgesamt sieben neue Rechner, ein Drucker und drei Monitore angeschafft werden. Diese Maßnahmen waren schon länger fällig, mussten aber aus Haushaltsgründen zurückgestellt werden. Die Gesamtkosten betragen rd. 9.500 €

Als Ausführung des Stellenplans wurde der Arbeitsvertrag mit Frau Wendel von 0,25 auf 0,5-Stellen erhöht.

Für die Umsetzung der KIP-Mittel wurde der Ingenieurauftrag für die Energetische Sanierung des Sportheims an das Büro Lortz aus Modautal vergeben. Damit können die Planungen für die Umsetzungen beginnen.

Soweit mein Bericht zur heutigen Sitzung. Für Fragen stehe ich wie immer gerne zur Verfügung.

Thoma, Bürgermeister

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.