Gartenwasserzähler

Sie können sich für Ihr Grundstück in Fischbachtal einen zusätzlichen privaten Gartenwasserzähler einbauen lassen. Vom Gartenwasserzähler werden die Trinkwassermengen, die für die Bewässerung des Grundstücks verbraucht werden, erfasst. Der Gartenwasserzähler dient ausschließlich der Entnahme von Wasser, welches nicht (auch nicht später) in die Kanalisation eingeleitet wird.

Der Vorteil eines Gartenwasserzählers liegt darin, dass keine Schmutzwassergebühr für das verwendete Wasser anfällt, da das Gießwasser versickert oder verdunstet. Sie sollten vorab prüfen, ob sich der Einbau eines Gartenwasserzählers lohnt, da der eingesparten Schmutzwassergebühr (2,74 Euro/m3) Kosten für Genehmigung (einmalig 61,35 €) Einbau und Betrieb (Austausch alle 6 Jahre) gegenüberstehen.

 

Einbau

Nehmen Sie Kontakt mit dem Wassermeister auf. Dieser wird Sie über die Möglichkeit der Installation informieren.
Nach der Installation durch eine Fachfirma, muss der Einbau abgenommen werden. Dies erfolgt wieder durch den Wassermeister.
Dieser meldet den Zähler dann bei der Gemeinde an und künftig findet der Verbrauch Berücksichtigung. Zuvor müssen Sie das zum Download zur Verfügung stehende Formular "Erklärung zur Entnahme/Verwendung des Wassers" ausgefüllt und unterschrieben an die Gemeindeverwaltung geben oder dem Wassermeister aushändigen.

 

Bei weiteren Fragen steht Viktoria Wendel zur Verfügung.

 


Ansprechpartner

Steuern und Abgaben
Darmstädter Straße 8
64405 Fischbachtal
+49 6166 9300-25
+49 6166 8888

Formulare / weiterführende Information

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.