Natur-Parcours - Wald mit allen Sinnen erfahren

Naturerlebnispfad Steinau (Foto: Achim Krell)

Der ehemalige Naturerlebnispfad wurde mit viel ehrenamtlichen Engagement umgestaltet: Fragen und Antworten zu Wald und Wasser führen kleine und große Neugierige durch diesen Parcours.

Der Steinbach begleitet den Pfad und gibt plätschernde Frische. Einen Teil des Weges kann man barfuß und mit verbundenen Augen begehen - so lässt sich die Welt ganz neu erfahren. Probieren Sie es aus, wenn Sie in Begleitung sind! Vertrauen Sie Ihren Sinnen (und Ihrer Begleitung) und begeben Sie sich auf ein Abenteuer ganz anderer Art.

  • Waldboden ist kühl und weich an den Füßen.
  • Kies, Sand und Steine sind ganz verschiedene Herausforderungen für die Fußsohlen.
  • An der tiefsten Stelle des Weges glitscht im Frühjahr Schlamm durch die Zehen.

Am Waldrand spüren Sie, wie der Wald die Temperaturen ausgleicht: im Sommer kühlend, im Winter mild. Dort sind auch typische Kräuter aus dieser Landschaft in einem Beet vereint. Die Gießkanne neben dem Beet lädt zum Gießen mit frischem Bachwasser ein.

Der Natur-Parcours erschließt eine Vielfalt von Lebensräumen: Wald, Felsen, Bach, Ufer, Wiese, Trockenmauer usw.

Sie finden den Parcours ganz am oberen (südlichen) Ortsende von Steinau.

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn Sie bei www.rmv.de als Ziel "Fischbachtal, Hauptstraße 119" eingeben, bekommen Sie eine Verbindung bis zur Bushaltestelle Steinau, von wo Sie dann noch max. 1600 Meter zu Fuß gehen müssen bis zum Naturerlebnispfad. Auch der Fußweg auf dem Klingenweg ist dort bei rmv auf einer Karte hinterlegt und landschaftlich sehr schön.

Neben dem Parkplatz ist der kleine Steinbach, wo Sie dann die Füße kühlen können...

Grad nebenan ist das kleine Felsenmeer.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.