Ausstellung Geschichte der Landnutzung, Foto: Bernd Scheider

Museum im Schloss Lichtenberg

Das Landschaftsmuseum wurde 1951 gegründet und hat nach mehrmaliger Erweiterung jetzt eine Ausstellungsfläche von rund 1120 m² sowie einen Vortrags- und Aktionsraum von 85 m². Seine zahlreichen Räume (darunter Kaiser- und Ahnensaal) befinden sich in drei Etagen des Schlosses.

Das Museum und Schloss Lichtenberg sind eine Umweltpädagogische Station des UNESCO-Geoparks Bergstraße-Odenwald. Eine moderne Ausstellung berichtet über die Geschichte der Landwirtschaft in der Region. Odenwälder Landschaft und Leben sind in Werken des Odenwaldmalers und Büchnerpreisträgers Johannes Lippmann als Dauerausstellung zu sehen.

Es werden Sonderaktionstage durchgeführt wie z.B. der Spinntag, die Zinnfigurenbörse, die Suchaktion „Museumsdetektive“ und naturkundliche Wanderungen. Von der Schlossterrasse aus kann der geografisch-historische Lehrpfad F2 erwandert werden. Auch der Fischbachtaler Panorama-Rundweg F1 und der St.-Jost-Pilgerweg führen am Schloss Lichtenberg entlang.

Das Museum Schloss Lichtenberg ist leider geschlossen. Zurzeit ist nicht absehbar, wann es wieder eröffnet wird. Für Gruppen besteht nach Anmeldung die Möglichkeit, durch das Museum und das Schloss geführt zu werden. Diese Führungen werden von den Fischbachtaler Geopark-vor-Ort-Begleitern veranstaltet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.